ABGASRÜCKFÜHRUNG DEAKTIVIEREN (AGR OFF)

ABGASRÜCKFÜHRUNG DEAKTIVIEREN (AGR OFF)

 

**Abgasrückführung (AGR/EGR) optimieren:**

Die Abgasrückführung (AGR/EGR) wird eingesetzt, um Stickoxidemissionen zu reduzieren. Insbesondere bei Kaltstarts führt das AGR Abgase in die Ansaugluft, wodurch das Fahrzeug schneller auf Betriebstemperatur kommt. Die Abgasrückführung erfolgt nur im Teillastbereich, da der Motor hier besonders mager läuft, was zu einer Verringerung der NOx-Emissionen führt.

Bei Dieselmotoren resultieren hohe Abgasrückführungsraten in niedrigen NOX-Werten, erhöhen jedoch die Bildung von Rußpartikeln während der Verbrennung, was den Motor belasten kann. AGR-Ventilprobleme stellen daher ein bekanntes und nicht zu unterschätzendes (kostspieliges) Risiko dar. Eine Anpassung der Motorsoftware könnte hier eine Lösung bieten.

Die Nachteile des AGR-Ventils liegen darin, dass rußhaltige Abgase durch das Ventil strömen und die Ventilmechanik beeinträchtigen können. Zusätzlich verbinden sich rußhaltige Abgase mit ölhaltiger Luft aus der Kurbelwellengehäuseentlüftung und dem Turbolader, wodurch im Ansaugsystem eine klebrige Masse entstehen kann. Diese setzt sich an den Ansaugrohrwänden ab und reduziert den Luftdurchsatz, was zu einem fortschreitenden Verlust an Motorleistung führen kann. Die Ventile könnten ebenfalls beschädigt werden, was im schlimmsten Fall zu einem ernsthaften Motorschaden führen würde.

Im folgenden sehen Sie einige Nachteile bei einer aktiven Abgasrückführung (AGR):

  1. Durch das öffnen des AGR- Ventils werden verbrannte Abgase in den Ansaugtrakt geführt und nochmals verbrannt, das verkokt auf Dauer das komplette Ansaugsystem und kann die Ansaugkanäle bis zu 80% zusetzen, das hat zu Folge das der Motor fast keine Luft mehr zum Atmen hat. (Siehe Bilder weiter unten!)
  2. Dadurch wird auch keine volle Leistung mehr erreicht.
  3. Wenn sich Verkokungen lösen und mit in den Verbrennungsraum gezogen werden, können auch Ventile etc. beschädigt werden.

Die Ursachen eines defekten AGR- Ventils

  • Der Motor verliert an Leistung
  • Erhöhte Stickoxidwerte im Abgas
  • Der Motor läuft im Notlauf
  • Schwarzer Rauch kommt aus dem Auspuff
  • Der Kraftstoffverbrauch erhöht sich deutlich
  • Der Motor ruckelt beim beschleunigen
  • Die gelbe Motorkontrollleuchte (MIL) leuchtet während der Fahrt

Im folgenden sehen Sie die Vorteile bei einer deaktivierten Abgasrückführung (AGR OFF):

  • Der Motor zieht besser durch.
  • Die Einspritzdüsen (Injektoren) bleiben sauber.
  • Der Kraftstoffverbrauch wird sich auch reduzieren.
  • Im Teillastbereich wird das Fahrzeug viel kraftvoller beschleunigen, da sich die Verbrennung durch den zugeführten Sauerstoff deutlich verbessert.
  • Der Ansaugtrakt bleibt sauber und verkokt nicht mehr (Da nur Frischluft zugeführt wird).
  • Der Dieselpartikelfilter wird weniger verrußt.

*Die Ansteuerung der Abgasrückführung wird in der Software des Motorsteuergerätes deaktiviert.
Nach dem Softwareeingriff bleibt das Abgasrückführung dauerhaft geschlossen und kann auch noch mit einer Fahrzeugspezifischen Verschlussplatte verschlossen werden. Im Fehlerspeicher wird nach dem Eingriff in Zukunft kein Fehler mehr von der Abgasrückführung hinterlegt.

*Wir weisen hiermit ausdrücklich darauf hin: Bitte beachten Sie, dass die vorgenannten Modifikationen am Fahrzeug in der EU und insbesondere im Geltungsbereich der StVZO nicht erlaubt sind und damit die allgemeine Betriebserlaubnis des Fahrzeugs erlischt, zudem kann es seinen Versicherungsschutz verlieren.

Am häufigsten von AGR  Problemen betroffenen Automodelle: VW Amarok, Arteon, Caddy, California, Caravelle, Crafter, Golf Sportsvan, Golf Variant, Golf, Multivan, Passat, Passat Variant, Polo, Sharan, T-Cross, Tiguan, Touareg, Touran, Transporter, T-Roc, up Audi A1, A2, A3, A4, A5, A6, A7, A8, Q2, Q3, Q4, Q5, Q7, Q8, R8, S1, S2, S3, S4, S5, S6, S7, BMW 1er-Reihe, 2er, 3er, 4er, 5er, 6er, 7er, 8er, M2, M3, M4, M5, Z4, X1, X2, X3, X4, X5, X6, X7, i3, i4, i8, iX, iX3, Citroën C1, C3, C4, C5, Berlingo, Jumpy, Land Rover Defender, Discovery, Sport, Evoque, Velar, Peugeot 108, 2008, 208, 3008, 308, 5008, 508, Boxer, MB, Mercedes, Benz A-Klasse, C, E, S, E, CL , S, G, M, B, R, X, V Klasse, CLA, CLC, CLK, CLS, SL, SLC, SLK, SLR, GLA, GLB AMG, GLC, GLE, GLS, ML, GL, Vaneo, Viano, Renault Truck LKW, Renult, Trafic, Van, Transporter, Master, SID321, SID310, SID309, MDG1, EDC16, EDC17, Megane, Scenic, Grand Scenic, Kangoo, Espace, Laguna, Captur, , SEAT Alhambra, Arona, Ateca, Ibiza, Leon, Tarraco, Skoda Citigo, Enyaq, Fabia, Kamiq, Karoq, Kodiaq, Octavia, Alfa Romeo, Bentley, CADILLAC, CASE, CATERPILLAR, CHEVROLET, CHRYSLER, CLAAS, DCIA, DAF, DEUTZ, Dodge, FIAT, FORD, Honda, Hyundai, Iveco, ISUZU, JAC, Jaguar, JCA, Jeep, John Deere, Kenworth, Kia, Lancia, Land Rover, Lexus, London, Mahindra, MAN, Maserati, Maxus, Mazda, LKW, Mini, Mitsubishi, New Holland, Nissan, Opel, Piaggio, Porsche, PSA, Citroen, Peugeot, DS, Renault Truck LKW, Saab, Samsung, Sany, Scania, Smart, Subaru, Suzuki, Tata, Tata Truck LKW, Toyota, VAG, VW, Audi, Skoda, Seat, Cupra, Volvo, Volvo Truck LKW, Volkswagen Truck LKW, Western Star Trucks, Xinchai, Agrale, Alexander Dennis, Artec, Deutz, Dodge, uvm.
Nach oben scrollen