**DKS (Drosselklappenstellglied)-TVA DEAKTIVIEREN**

 

Das Drosselklappenstellglied (TVA) ist ein Ventil am Ansaugkrümmer von Diesel- und Benzinmotoren. Bei Benzinmotoren ist die Pflegefunktion unersetzlich und nicht überprüfbar, daher bezieht sich dieser Text nur auf TVAs bei Dieselmotoren. TVAs bei Dieselmotoren haben drei Hauptfunktionen: Sie verhindern ein „Überdrehen“ des Motors, „beruhigen“ den Motor beim Abstellen und verhindern das Eindringen von Fremdkörpern in den Ansaugkrümmer, wenn der Motor abgestellt ist.

Die erste Funktion ist wichtig, wenn der Motor aufgrund eines Defekts, normalerweise durch eine defekte Turbine, in einem Zustand ist, in dem er Motoröl in die Zylinder saugt und „überdreht“. Das TVA schließt in diesem Fall durch das Abschalten des Motors und unterbricht den Fluss von Öl und Luft in den Motor.

Die zweite Funktion ist beim täglichen Abstellen des Motors entscheidend. Das Drehen des Zündschlüssels schließt das Ventil und schützt den Motor vor Schütteln und Vibrationen, da er viel schneller stoppt, wenn das Ventil geschlossen ist.

Die dritte Funktion ist wichtig bei Wartungsarbeiten, Transport und Austausch des Motors. Das Problem mit dem TVA tritt in der Regel auf, wenn Ruß, ähnlich dem AGR-Ventil, sich ablagert und zu einer mechanischen Blockierung und später zu einem elektronischen Ausfall des Ventils führt.

Die häufigsten Symptome einer fehlerhaften Mehrwertsteuer sind:

  • Unruhiger Motorleerlauf
  • Das Klickgeräusch kommt vom TVA
  • Geringere Motorleistung bei übermäßigen Abgasen
  • Begrenzung der Motorleistung (abgesicherter Modus, Notlaufmodus)
  • Aussehen der MIL-Lampe (Motorkontrolllampe)
  • Unterbrechung der DPF-Regeneration und Verstopfung des DPF

Bei korrektem und qualitativ hochwertigem AUS-Verfahren (off) funktioniert der Motor vollständig korrekt ohne Lichter, Fehler oder Notlauf. Außerdem führt der DPF weiterhin in den vorgeschriebenen Intervallen eine Regenerierung durch. Bei der technischen Abnahme ist der Check-out der TVA nicht zu bemerken und das Fahrzeug besteht alle Prüfungen.

 

 

*Wir weisen hiermit ausdrücklich darauf hin: Bitte beachten Sie, dass die vorgenannte Modifikation am Fahrzeug in der EU und insbesondere im Geltungsbereich der StVZO nicht erlaubt ist und damit die allgemeine Betriebserlaubnis des Fahrzeugs erlischt, zudem kann es seinen Versicherungsschutz verlieren.

Am häufigsten von DKS Drosselklappen Fehlern Problemen betroffenen Automodelle: VW Amarok, Arteon, Caddy, California, Caravelle, Crafter, Golf Sportsvan, Golf Variant, Golf, Multivan, Passat, Passat Variant, Polo, Sharan, T-Cross, Tiguan, Touareg, Touran, Transporter, T-Roc, up Audi A1, A2, A3, A4, A5, A6, A7, A8, Q2, Q3, Q4, Q5, Q7, Q8, R8, S1, S2, S3, S4, S5, S6, S7, BMW 1er-Reihe, 2er, 3er, 4er, 5er, 6er, 7er, 8er, M2, M3, M4, M5, Z4, X1, X2, X3, X4, X5, X6, X7, i3, i4, i8, iX, iX3, Citroën C1, C3, C4, C5, Berlingo, Jumpy, Land Rover Defender, Discovery, Sport, Evoque, Velar, Peugeot 108, 2008, 208, 3008, 308, 5008, 508, Boxer, MB, Mercedes, Benz A-Klasse, C, E, S, E, CL , S, G, M, B, R, X, V Klasse, CLA, CLC, CLK, CLS, SL, SLC, SLK, SLR, GLA, GLB AMG, GLC, GLE, GLS, ML, GL, Vaneo, Viano, Renault Truck LKW, Renult, Trafic, Van, Transporter, Master, SID321, SID310, SID309, MDG1, EDC16, EDC17, Megane, Scenic, Grand Scenic, Kangoo, Espace, Laguna, Captur, , SEAT Alhambra, Arona, Ateca, Ibiza, Leon, Tarraco, Skoda Citigo, Enyaq, Fabia, Kamiq, Karoq, Kodiaq, Octavia, Alfa Romeo, Bentley, CADILLAC, CASE, CATERPILLAR, CHEVROLET, CHRYSLER, CLAAS, DCIA, DAF, DEUTZ, Dodge, FIAT, FORD, Honda, Hyundai, Iveco, ISUZU, JAC, Jaguar, JCA, Jeep, John Deere, Kenworth, Kia, Lancia, Land Rover, Lexus, London, Mahindra, MAN, Maserati, Maxus, Mazda, LKW, Mini, Mitsubishi, New Holland, Nissan, Opel, Piaggio, Porsche, PSA, Citroen, Peugeot, DS, Renault Truck LKW, Saab, Samsung, Sany, Scania, Smart, Subaru, Suzuki, Tata, Tata Truck LKW, Toyota, VAG, VW, Audi, Skoda, Seat, Cupra, Volvo, Volvo Truck LKW, Volkswagen Truck LKW, Western Star Trucks, Xinchai, Agrale, Alexander Dennis, Artec, Deutz, Dodge, uvm.